tomkart.com


El-Kart AG, Winterthur
fon +41 52 204 07 05
tom@tomkart.ch
Switzerland
de | en

tomkart



11/2013 Wir gratulieren der Power Racing Go Kart Academy zur Eröffnung der neuen Elektro Kartbahn in Herlev, Dänemark. Wir freuen uns die Power Racing Go Kart Academy mit unseren Tomkarts ausrüsten zu dürfen.




Präsentation der neuen automatischen Bodenladestation an der internationalen Kartmesse in Offenbach/D am 22. und 23. Januar 2011
25.1.2011

Eiskarting

Die weltexklusive Präsentation der zum Patent angemeldeten, automatischen Bodenladestation stiess auf sehr grosses Interesse. Die Bodenladestation ist sehr
sicher und vereinfacht den Betrieb von Elektrokarts entscheidend.



Neue Lithium Power Tomkarts für die Kartbahn Spreitenbach
8.11.2010
Eiskarting

Eiskarting

Die Kartbahn Spreitenbach verfügt seit Oktober 2010 über 16 sehr leistungsfähige Lithium Power Tomkarts. Mit nur 14 Tomkarts (plus 2 Reservekarts) können mehr Fahrten absolviert werden als mit 26 konventinellen Elektrokarts mit Bleibatterien!
www.kart.ch/kbs/kart/karts.html



Tomkart auf Eis erfolgreich in Nijmegen getestet am 12. Sep. 2010
20.10.2010
Eiskarting

Eiskarting



Tomkart an der Kartaustellung in Offenbach/D
am 23. und 24. Januar 2010

25.01.2010


Wir waren überwältigt vom grossen Interesse an unserem Elektrokart und bedanken uns sehr herzlich für die vielen spannenden Gespräche an der Messe. Es war uns eine grosse Freude den interessierten Besuchern persönlich zu erklären, warum unsere Karts schneller geladen als leergefahren werden können und warum wir dank einem ausgeklügelten Batteriemanagementsystem eine Garantie für mindestens 5'000 Ladezyklen geben können.



Power-Racing in Kopenhagen entscheidet sich für Tomkart
Die erste Elektrokartbahn in Dänemark wurde mit einem 24-Stundenrennen erfolgreich eröffnet.
10.12.2009
Wir sind stotz, dass wir die erste Elektrokartbahn in Dänemark ausrüsten durften.
Die Kartbahn Power-Racing in Kopenhagen öffnete am 4. und 5. Dez. 2009 spektakulär mit einem 24-Stunden-Teamrennen. 6 Teams mit je 8 Fahren und 2 Tomkarts fuhren in 24 Stunden so viele Runden wie möglich. Während ein Kart am Fahren war, wurde der zweite Kart in der Box aufgeladen. Mit einer vollen Batterie konnte 20 min in flottem Renntempo gefahren werden, in 15 min war die Batterie wieder aufgeladen.

Die Strom kostete für das ganze Rennen pro Team unter 10 Euro (80-90 kWh).


Fotos
/2009-12-04-05_24h_Tomkart_Kopenhagen/

Link
www.power-racing.dk

Video





Serienstart und Racing TOMKART Test in Lyss >>
28.9.2009
go